Jährlich erzeugt die Agrargenossenschaft "Bergland" das 7-fache des Eigenbedarfs an Elektroenergie ...
... oder das 1,6-fache des Energiebedarfs der Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle.

Biogas

Unsere erste Biogasanlage auf Güllebasis wurde 2001 in Betrieb genommen und 2004 die erste Feststoffanlage in Sachsen errichtet und eingeweiht.

Die Flüssigbiogasanlage wurde 2007 um eine dritte Ausbaustufe erweitert und 2008 die Kapazität auf 560 kW vergrößert. Seit 2014 wird der Strom der Flüssigbiogasanlage in der GFL-Gruppe Freiberger Land eG über ein Handelshaus direkt vermarktet. 

Seit 2013 sind zwei 75 kW Gülle-Biogasanlagen in Clausnitz und Cämmerswalde in Betrieb.

Die 75 kW-Biogasanlage in Cämmerswalde wurde im Rahmen der LfULG-Posterausstellung "Bioenergie in Sachsen" im Jahr 2014 auf einem Poster präsentiert.  

Im Jahr 2016 wurden 5,8 Mio kWh an elektrischer Energie von den Biogasanlagen in das Stromnetz eingespeist.

Die Genossenschaft ist Gründungsmitglied des
Vereins zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg eV.